Wow, wir haben es geschafft: wir können es kaum glauben. Mit Unterstützung aus den Planetarien von Potsdam und Münster haben wir im fernen Ohio USA unsere Mitgliedschaft in der IPS – der International Planetarium Society Inc, Ohio 45750 USA – beantragt und genehmigt bekommen.

Nun sind wir Teil dieses weltumspannenden Netzwerks. Das eröffnet neue Möglichkeiten und freut uns auch deshalb sehr, weil wir jedesmal aufs Neue beeindruckt sind vom Wissen und unglaublichen Engagement der Mitarbeiter der Planetarien. Die Astronomen, Physiker, Geologen Astrophysiker, Mathematiker und andere, die dort arbeiten, haben das ganze Weltall locker im Kopf samt abertausender von Sternen- und Planeten-Namen. Und sie haben dadurch berufsbedingt einen ganz besonderen Blick auf unsere Erde.

Es macht eine Riesenfreude mit ihnen zu arbeiten und in ihren Planetarien Konzerte zu geben!

Vielen Dank an alle.